KMP Adapterkit Patronen nicht mehr erhältlich…

… aber die Armor Adapterkit Druckerpatronen sind nach wie vor und ohne Probleme zu bekommen. Damit wird nur die Hersteller Auswahl kleiner. Der Adapter als erste Lösung mit funktionierendem Tintenstand bei Canons erster verchipten Patronengeneration.

 


KMP Adapter-Kit Druckerpatronen sind nicht mehr erhältlich
Seit kurzem sind die KMP AdapterKit Patronen (KMP A-C1, A-C2, A-C3, A-C4 und A-C5) nicht mehr erhältlich. Da der Adapter auch schon einige Jahre alt ist und die Verbreitung durch neue Canon Drucker und Druckerpatronen stetig abnimmt, hat sich jetzt auch KMP entschlossen diesen Patronentyp einzustellen.

 

Armor Adapter als erste brauchbare Lösung
Als erste Lösung für die verchipten Canon Patronen der ersten Generation erfreute sich der Adapter großer Beliebtheit. Neben Geha hatte sich auch KMP entschlossen diese Lösung anzubieten und unter eigenem Namen zu vermarkten. Damit war KMP sehr erfolgreich. Der Clou gegenüber anderen Lösungen: die Tintenstandsanzeige funktionierte wie bei den Original Canon Patronen.
Erst einige Zeit später kamen der ChipRedSetter und auch kompatible Druckerpatronen mit Chip auf den Markt.

 

Clip-System war die erste Lösung von KMP
Anfangs sorgten noch interessante Neuerungen wie das KMP Clip System für Aufsehen. Damit mußte der Chip nur einmal von der Original Patrone entfernt werden und auf den sogenannten Clip montiert werden. Dann konnte man bei jedem Patronenwechsel (Clip-System Patronen vorausgesetzt) nur noch den Clip von der alten auf die neue Patrone umstecken und ab damit in den Drucker. Leider rutschte der Clip immer wieder mal aus der Halterung und musste mit etwas Druck wieder in die richtige Position gebracht werden, damit der Drucker den Chip und damit die Patrone erkannte.

 

Der Armor Adapter sorgte für Furore
Als dann der Armor Adapter auf den Markt kam, konnte man endlich auch mit funktionierender Tintenstandsanzeige drucken. Damit entfiel das lästige Überprüfen der Tintenstände, um das Drucken mit leeren Patronen zu vermeiden. Denn war die Patrone einmal leer, konnte schnell der Druckkopf überhitzen.

Bis heute hat sich der Adapter in vielen Druckern gehalten. Einen Nachfolger für die neueren Drucker hat es trotz angeblicher Planung aber nie gegeben. Mittlerweile warten Hersteller wie KMP und Armor auf kompatible Chips um die Patronen dann damit auszustatten.

 

Armor Adapter-Kit Druckerpatronen weiterhin erhältlich
Wer nun noch einen Adapter in seinem Gerät hat, braucht diesen nicht zu entfernen. Nach wie vor sind die Adapter Patronen von Armor erhältlich und ein Ende ist nicht in Sicht.

 

Ähnliche Artikel: